Semianilinleder

Eine Kombination von Pigmentfarben und Anilinfärbung wird Semianilinleder genannt. Polsterleder in pigmentierter, also gedeckter Ausführung wird mit einer deckenden schützenden Farbschicht übersprüht. Dieses Leder ist in der Oberfläche glatt oder geprägt. Sitzmöbel aus gedecktem Leder sind besonders für Bereiche geeignet, in denen sie sehr stark strapaziert werden. Tipp zur Leder-Pflege: Semianilinleder (gedecktes Leder) regelmäßig abstauben, ab und zu von trockenem Schmutz reinigen und gelegentlich mit Spezialpflegemittel behandeln. Starkes Reiben vermeiden. Angetrockneten Schmutz mit einem angefeuchteten Tuch abwischen und mit einem Wolltuch trocknen. Dann gut trocknen lassen. Schließlich mit dünn aufgetragenem Spezialpflegemittel nachbehandeln. Siehe auch Lederarten.

 

Seide

 

Sengen

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Erklärung 'Semianilinleder' im Polstermöbel Lexikon