Rückenpolsterung

Bei dem Rückenpolster unterscheiden wir zwischen einem fest aufgepolsterten Korpusrücken und einem gepolsterten Korpusrücken mit vorstehenden losen Kissen. Bei den losen Rückenkissen setzen wir Kaltschaumkerne mit unterschiedlichen Raumgewichten von 28 - 35 kg/cbm oder ein Rhombo-lux Kissen ein. Die Unterfederung eines fest aufgepolsterten Korpusrückens besteht aus elastisch gewebten Gummigurten. Alle verpolsterten Schaumstoffe werden bei der Verarbeitung zusätzlich mit einer Diolenwatte abgedeckt, um das Durchscheuern des Möbelstoffes von der Unterseite zu verhindern. Alle eingesetzten Diolenwatten geben dem Kissen oder Rückenpolster mehr Fülle, der Stoff bleibt beweglich und es wird ein schnelles Durchscheuern beim Polstermöbel verhindert. Siehe auch Sitzaufbau.

 

Romanik

 

SAG-Faktor

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Erklärung 'Rückenpolsterung' im Polstermöbel Lexikon