Farbechtheit (Stoff)

Die Farbechtheit eines Stoffes garantiert, dass seine Farben weder am Tageslicht verblassen noch durch Reibung Schaden nehmen oder sich durch Wasser und Alkalien auswaschen lassen. Bei manchen Textilien wird mit der Farbechtheit zugleich auch eine Unempfindlichkeit gegenüber Säuren garantiert. Direkte Sonneneinstrahlung kann die Farbe eines Stoffes verändern. In der DIN 54004 ist hierfür eine Bewertung festgelegt. Die Skala reicht von 1 bis 8. 1 ist die schlechteste, 8 die beste Lichtnote. Bei Stoffen für Polstermöbel wird eine Lichtechtheitsnote von 3 bis 5 gefordert.

 

Farbabweichungen

 

Färben

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Erklärung 'Farbechtheit (Stoff)' im Polstermöbel Lexikon