Blindholzgestell

Als Blindholzgestell wird eine Gestellausführung bezeichnet, bei der alle wesentlichen Getellteile überpolstert bzw. bezogen sind. Je nach Form und Gestaltung bleiben bestimmte Holzteile sichtbar, z. B. Füße, Handknaufe, Blenden u.ä., die zuvor oberflächenbehandelt werden.

 

Bleichen

 

Bonellfederkern

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Erklärung 'Blindholzgestell' im Polstermöbel Lexikon