Antikvelours

Unifarbener Velours mit linear unregelmäßiger Poldichte, die durch den Einsatz eines unterschiedlichen starken Schussgarnes (Schlunzengarn) entsteht. Dadurch wird ein antiker Charakter erzielt. Als Materialien werden für die Polschicht sowohl Mohair in Verbindung mit Viskose als auch Polyacryl oder Leinen verwendet. Antikvelours werden überwiegend für den klassischen Polsterbereich mit straffer Polsterung eingesetzt. Für legere Verarbeitungen ist Antikvelours weniger geeignet. Durch die „Strich – Richtung“ und den Lichteinfall darauf, entsteht der optische Reiz dieses Velours, der eine Seite glänzend und die andere Seite stumpf ausfallen läßt. Das Einwirken von Druck, Wärme und Feuchtigkeit kann im Laufe der Zeit zu Druckstellen durch Polverlagerungen führen. Diese für Samt charakteristische Erscheinung nennt man Sitzspiegel oder Gebrauchslüster. Siehe auch Bezugsstoff.

 

Antikleder

 

Appretieren (Leder)

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Erklärung 'Antikvelours' im Polstermöbel Lexikon