Buchstabe T im Polstermöbel Lexikon

Tamponieren (Leder): Das leichte Überwischen des Leders mit einem handlichen Stoffballen, der mit Farblösung befeuchtet ist. Dabei werden die erhabenen Stellen der Lederoberfläche angefärbt. Durch vorausgehendes Prägen erzielte Unebenheiten werden farblich hervorgerufen, und es entstehen natürlich wirkende Effekte. Siehe auch Lederbearbeitung.

Taschenfederkern: Das Taschenfederkern-Sitzkissen (lose) ist sehr bequem und ergonomisch perfekt. Dadurch ist es für Polstermöbel ideal geeignet. Durch die ausgewogene Kombination hochwertigster Materialien wurde ein Sitzkissen entwickelt, dessen Charakteristik in der Softigkeit und der legeren Optik liegt. Die Kombination von edlen Materialien und aufwendiger Verarbeitung vermittelt ein ganz besonderes Sitz-Erlebnis. Taschenfederkern-Sitzkissen haben eine lange Lebensdauer und behalten ihre positiven Eigenschaften unverändert bei. Der spezielle Aufbau garantiert eine sehr gute Feuchtigkeits- und Luftdurchlässigkeit. Sie sind antiallergisch, geruchslos, die Schaum-Ummantelung zerfällt nicht und bildet keinen Staub. Siehe auch Federkern.

Taschenfederkernmatratze: Punktelastischer Taschenfederkern durch einzeln eingenähte Schwedenstahlfedern. Beidseitig mit atmungsaktiver Natur-Latex Auflage.

Teflon (DuPont): Teflon ist der Markenname der Firma DuPont für eine Fleckschutz-Ausrüstung mit so genanntem Antisoiling-Effekt. Textilien werden dabei mit Fluorchemikalien behandelt, was sie abweisend gegen trockene wie auch nasse Verschmutzungen macht. Es gibt Teflon jedoch auch als Faser. Siehe auch Eigenschaften & Ausrüstungen von Polstermöbeln.

Textilveredelung: Zur Textilveredelung zählt man alle Verfahren, die Stoffe – oder bereits Fasern und Garne – auf ihrem Weg vom Roh- zum Fertigprodukt in irgendeiner Weise verbessern und aufwerten. Das können Vorbehandlungen wie das Bleichen oder Mercerisieren sein, dann das Färben oder Bedrucken und schließlich gehören auch alle Ausrüstungsverfahren zur Textilveredelung. Siehe auch Bezugsstoffbearbeitung.

Transparentfärbung: Bei der Transparentfärbung (Anilinleder) ziehen die wasserlöslichen Farbsubstanzen in jede Hautfaser ein und färben das Leder durch. Die Poren bleiben offen, und das Leder wirkt weich und textilartig. Insektenstiche, Dornenrisse usw. bleiben erhalten. Sie sind charakeristische Echtheitsmerkmale, die die Optik des Naturprodukts ausmachen und keinen Anlaß zu Reklamationen geben. Siehe auch Lederbearbeitung.

Trevira CS: Synthetikfaser für Polsterstoffe mit eingearbeitetem Flammschutz. Die Abkürzung CS bedeutet „Comfort und Sicherheit“. Siehe auch Fasern.

Tropische Hölzer: Tropische Hölzer wie Teak, Mahagoni, Palisander, Kampala u.a., werden wegen ihrer exotischen Herkunft, ihrer natürlichen attraktiven Färbung und wegen ihrer besonderen Härte verwendet.

Twill: Twill bedeutet im Englischen „Köper“. Hierzulande werden relativ feinfädige klare Köpergewebe aus Baumwolle oder Woll-Kammgarnen so bezeichnet. Siehe auch Bezugsstoff.

 

S

Nach oben

U

 

 

Jubiläumsverkauf 3.-15.6

Polstermöbel der Spitzenklasse - jetzt für kurze Zeit zum Jubiläums-Sonderpreis. Großzügige Rabatte auf alle Ausstellunsstücke erwarten Sie. Montag bis Samstag von 9-17 Uhr.

 

Das Finkeldei Wohnbuch

Fordern Sie jetzt unser aktuelles Wohnbuch an. Polstermöbel der Spitzenklasse auf mehr als 300 Seiten!

 

Ausstellungsstücke

Polstermöbel aus Messen und Ausstellungen zum reduzierten Preis, z.B. aus den Kategorien:

Polstergarnitur

 

Buchstabe T im Polstermöbel Lexikon